31.03.-09.04.2018
  • Matthias Blübaum
    Matthias Blübaum

    Name: Matthias Blübaum
    Alter: 20
    Nation: Deutschland
    Weltrangliste: Nr. 138

    Weiterlesen...
  • Maxime Vachier-Lagrave
    Maxime Vachier-Lagrave

    Name: Maxime Vachier-Lagrave
    Alter: 27
    Nation: Frankreich
    Weltrangliste: Nr. 6

    Weiterlesen...
  • Hou Yifan
    Hou Yifan

    Name: Hou Yifan
    Alter: 23
    Nation: China
    Weltrangliste: Nr. 96

    Weiterlesen...
  • Levon Aronian
    Levon Aronian

    Name: Levon Aronian
    Alter: 35
    Nation: Armenien
    Weltrangliste: Nr. 5

    Weiterlesen...
  • Nikita Vitiugov
    Nikita Vitiugov

    Name: Nikita Vitiugov
    Alter: 31
    Nation: Russland
    Weltrangliste: Nr. 26

    Weiterlesen...
  • Arkadij Naiditsch
    Arkadij Naiditsch

    Name: Arkadij Naiditsch
    Alter: 32
    Nation: Aserbaidschan
    Weltrangliste: Nr. 41

    Weiterlesen...
  • Magnus Carlsen
    Magnus Carlsen

    Name: Magnus Carlsen
    Alter: 27
    Nation: Norwegen
    Weltrangliste: Nr. 1

    Weiterlesen...
  • Fabiano Caruana
    Fabiano Caruana

    Name: Fabiano Caruana
    Alter: 25
    Nation: USA
    Weltrangliste: Nr. 7

    Weiterlesen...
  • Georg Meier
    Georg Meier

    Name: Georg Meier
    Alter: 30
    Nation: Deutschland
    Weltrangliste: Nr. 109

    Weiterlesen...
  • Viswanathan Anand
    Viswanathan Anand

    Name: Viswanathan Anand
    Alter: 48
    Nation: Indien
    Weltrangliste: Nr. 9

    Weiterlesen...

GRENKE Chess Classic mit WM-Generalprobe

Die kommende Schachweltmeisterschaft findet vom 09. bis 28. November 2018 in London statt. Magnus Carlsen (Norwegen) verteidigt seinen Titel gegen Fabiano Caruana, nachdem der 25 Jahre alte Italo-Amerikaner das Kandidatenturnier in Berlin gewann. Eine Kostprobe auf dieses Duell erhalten alle Schachfans aber schon einige Tage nach Caruanas Triumph, denn die derzeitigen Superstars der Szene treffen bei der GRENKE Chess Classic aufeinander.

In der Pressekonferenz nach seinem Sieg in der letzten Runde in Berlin gegen Alexander Grischuk gab sich Caruana schon sehr selbstbewusst: „In Karlsruhe werde ich Magnus einen Vorgeschmack darauf geben, was ihn bei der WM erwarten wird.“ Ob das Duell zu Beginn in Karlsruhe oder in der zweiten Hälfte in Baden-Baden stattfindet, steht allerdings noch nicht fest, da die Paarungen einen Tag vor dem Start des Turniers ausgelost werden.

Neben Carlsen und Caruana gelten drei weitere Spieler als Favoriten auf den Turniersieg. Man darf gespannt sein, ob Levon Aronian (Armenien) nach seinem enttäuschenden Abschneiden beim Kandidatenturnier die Kraft aufbringt, um bei den GRENKE Chess Classic seinen Vorjahreserfolg zu wiederholen. Völlig ausgeruht gehen dagegen Maxime Vachier-Lagrave (Frankreich) und der Ex-Weltmeister Viswanathan Anand (Indien) ins Rennen.

Das Teilnehmerfeld mit zehn Weltklasse-Großmeistern komplettieren Nikita Vitiugov (Russland), Arkadij Naiditsch (Aserbaidschan), die stärkste Schachspielerin der Welt Hou Yifan (China), Georg Meier (Deutschland) und Matthias Blübaum (Deutschland).

GRENKE Chess Open bricht Rekorde

Als Besonderheit finden die ersten drei Runden der GRENKE Chess Classic parallel zum GRENKE Chess Open in der Schwarzwaldhalle Karlsruhe statt. Nach Beendigung des Opens geht es für Carlsen und Co. nach Baden-Baden, um nach einem Ruhetag die Runden vier bis neun im Kulturhaus LA8 zu absolvieren.

Das GRENKE Chess Open bricht in seiner dritten Auflage alle Rekorde. Zwei Tage vor Beginn des Turniers am Gründonnerstag haben sich über 1500 Teilnehmer aus aller Welt angemeldet. An der Spitze wird das Feld angeführt von Etienne Bacrot (Frankreich), Richard Rapport (Ungarn) und Wang Hao (China). Auf Platz vier der Rangliste liegt mit Rustam Kasimdzhanov (Usbekistan) der Mann, der Fabiano Caruana als Trainer und Sekundant zum Sieg in Berlin führte.

Das GRENKE Chess Open ist das größte offene Schachturnier Europas. Es findet vom 29. März bis 02. April 2018 in der Schwarzwaldhalle Karlsruhe statt. In drei Gruppen kämpfen die Teilnehmer um einen Preisfonds von 60.000 Euro. Allein auf den Sieger im A-Open warten 15.000 Euro.

Offizielle Webseite GRENKE Chess Open